Alenas Gedenkseite


Direkt zum Seiteninhalt

2011

Aktuelles


Januar 2011:

Unsere Reha für verwaiste Familien in der Nachsorgeklinik Tannheim

Nicht nur ein "geschützter Raum" sondern eine geschützte Welt.
4 Wochen mit guten Gesprächen und so vielem was uns gut getan hat. Wir hoffen, die Kraft noch ein wenig mit in den Alltag nehmen zu können.


Februar 2011:


Frühling

Überall das zarte Grün
des Frühlings
Aufbrechende Knospen
in wärmender Sonne,
Tiere, erwacht aus
dem Winterschlaf,
Vögel, zurück aus
dem Süden.
Überall Leben.
Keine Schneedecke
konnte es je
ersticken.
Frühling
um mich herum,
unter mir,
über mir.
Wann wieder
in mir?

(Renate Salzbrenner)


April 2011:


Die Liebe hat sich gewandelt:
Sie ist nun unendlich zart
und doch so stark,
still
und dennoch voller Lebendigkeit,
fern,
aber in jedem Augenblick gegenwärtig;
sie ist geheimnisvoll
und doch ganz klar,
rein und frei
von allen Dingen dieser Welt.
Nun ist sie daheim
in der Geborgenheit des Herzens,
im Schutze der Erinnerungen:

unantastbar,

unbesiegbar,

unverlierbar.

(Irmgard Erath)



Ein ganz besonderes Licht


Unsere Gedenklampe...

in der Dunkelheit der Trauer leuchten die Sterne der Erinnerung



Mai 2011:

dein Name, in meine Haut gestochen als Zeichen meiner Trauer.
Bleibt so lange wie ich dich vermissen werde...für immer!



September 2011:


Ein sehr emotionaler Monat.

Das Unheilig Open-Air Konzert in Gronau...unterm Sternenhimmel sind wir dir ganz nah gewesen.


Unser Besuch in Ulm...das Elternhaus und die Klinik wieder zu sehen tat sehr weh aber irgendwie musste ich nochmal dort hin.
Dann durften wir einen wunderbaren Menschen endlich persönlich kennen lernen...und ich glaube ganz fest daran, dass du und Calvin da irgendwie eure Hände im Spiel habt und bin sehr dankbar!

Mama hat nun endlich Omas Ehering mit deinem Fingerabdruck gravieren lassen.
Ein einzigartiger Ring mit dem Oma und du ihr sehr nahe seid.

Die Liebe gleicht einem Ring,
und der Ring hat kein Ende.




November 2011:

Heute habe ich das neue Lied von Nette bekommen.
Sie hat schon das Lied "Ein Licht" geschrieben. In dem neuen Lied, das sie für die Eltern eines verstorbenen Mädchens geschrieben hat, beschreibt sie sehr einfühlsam die Wut die uns Trauernde erfüllt.

Das Leben ist ein Arschloch (weißt du eigentlich, wie sehr du mir fehlst)


Das Leben ist ein Arschloch
warum musstest du nur jetzt schon von dieser Welt
wer kann mir das erklären- du warst doch erst ein paar Jahre jung- konntest dich nicht wehren
mein Hirn ist zu klein, um zu begreifen, wo ist hier der Sinn- ich weiß nur, dass ich traurig, entsetzt, wütend, hilflos und in Gedanken bei dir bin.

Schmerzen haben dich begleitet, wie grausam, dich leiden zu sehen
verstehen will ich nicht, dich nie mehr in den Arm zu nehmen
denn du bist nicht mehr hier- vielleicht schwebst du ja nun durch Raum und Zeit- lächelst mir von irgendwoher zu flüsterst- es ist, wie es ist
weißt du eigentlich, wie sehr du mir fehlst
weißt du eigentlich, wie sehr du mir fehlst

Das Leben ist ein Arschloch
warum musstest du nur jetzt schon von dieser Welt
wer kann mir das erklären- du warst doch erst ein paar Jahre jung- konntest dich nicht wehren
mein Hirn ist zu klein, um zu begreifen, wo ist hier der Sinn- ich weiß nur, dass ich traurig, entsetzt, wütend, hilflos und in Gedanken bei dir bin.

Ich habe so eine Wut, dass ich dir nicht helfen konnt,´ fühl´ mich ohnmächtig, mit anzusehen, dass deine Zeit auf dieser Welt zu Ende ging, kein Flehen bringt dich zurück, kein Schreien lässt dich wiederkommen
Ich muss dich gehen lassen und glaube nicht, dass es endgültig ist
weißt du eigentlich, wie sehr du mir fehlst
weißt du eigentlich, wie sehr du mir fehlst

Das Leben ist ein Arschloch
warum musstest du nur jetzt schon von dieser Welt
wer kann mir das erklären- du warst doch erst ein paar Jahre jung- konntest dich nicht wehren
mein Hirn ist zu klein, um zu begreifen, wo ist hier der Sinn- ich weiß nur, dass ich traurig, entsetzt, wütend, hilflos und in Gedanken bei dir bin

vielleicht darf ich irgendwann verstehen.....



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü